Beiträge aus der Vergangenheit

An dieser Stelle haben wir Berichte, Beiträge und Bilder hinterlegt, die 2017 unter "Aktuell" veröffentlicht waren - aber wert sind, aufgehoben zu werden.


Programm am TVK-Heim


Mittendrin, statt nur dabei! Quartiere für Trachtenfest-Gäste gesucht

Rund 400 Tänzer, Musiker und Fahnenschwinger aus 13 Nationen werden in diesem Jahr zwischen Mittwoch dem 05. bis Mittwoch den 12. Juli zum internationalen Trachtenfest in unserer Burgenstadt und einigen Dörfern des Schlitzerlandes erwartet.

Wie in den Vorjahren ist es das Ziel für alle Mitglieder der Folkloregruppen Gastfamilien zu finden, die diese in ihren  privaten Haushalten beherbergen. Möchten sie ein Teil dieser einzigartigen Gemeinschaft werden, neue Freundschaften knüpfen und das internationale Flair aus einer völlig neuen Perspektive erleben, dann rücken sie für ein paar Tage näher zusammen und werden Gasteltern.

Für Schlitzer Haushalte wurde eine Postkarte entwickelt, die in den nächsten Tagen von Mitgliedern des Schlitzerländer Trachten und Volkstanzkreises ausgeteilt wird. Wenn sie Interesse daran haben Gäste aufzunehmen und zu beherbergen, dann füllen sie bitte die Postkarte aus und geben  diese im Floreo Blumenladen in der Bahnhofstraße ab, oder wenden sich direkt an den TVK:

Ansprechpartner für Schlitz ist Jürgen Laurinat ( 015111616678 ), info@trachtengruppe.de

Zur Unterbringung in der Kernstadt Schlitz werden Folkloristen aus Kolumbien, Südafrika, Hawaii, USA, Italien, Rumänien, Luxemburg  und Ungarn erwartet.

In den Ortsteilen ( Pfordt, Fraurombach, Üllershausen, Hartershausen, Hemmen, Bernshausen, Ützhausen, Niederstoll, Queck und Hutzdorf) werden Mitglieder des Schlitzerländer Trachten- und Volkstanzkreises ebenfalls unterwegs sein, und bei der Bevölkerung  direkt für die Bereitstellung von Quartieren nachfragen.


Folkloristen sind genügsame Menschen, daher werden außer Kost und Logis keine besonderen Anforderungen an die Unterbringungsmöglichkeiten gestellt. Eine Erleichterung für die Quartiergeber ist es, dass für Sonntagmittag und Montagmittag ein Gemeinschaftsessen für alle Trachtengruppen im Hof der ehemaligen Dieffenbachschule vorgesehen ist. Für zwei weitere Tage, ist ebenfalls eine „außer Haus“ Verpflegung geplant,  so dass an diesen Tagen die Gasteltern  tagsüber entlastet werden. 


Es sind bereits viele Freundschaften zwischen Gasteltern und Gästen mit späteren gegenseitigen Besuchen entstanden. Viele Schlitzerländer können bestätigen, dass für sie das Trachtenfest erst dann ein richtiges Fest ist, wenn ein oder mehrere ausländische Gäste in der Familie untergebracht sind. Ein ganz besonderes Festgefühl vereint dann alle Schlitzerländer. Und es heißt „unser Fest“. Durch die Aufnahme der Gruppen in die Familien lernen Gäste und Gastgeber auch ein gutes Stück der jeweiligen Kultur, der Sitten und Gebräuche kennen. Gerade dies macht das Trachtenfest zu einem besonderen Fest, nämlich zu ein einem Fest der Kulturen.


Schlitzerländer TVK wirbt für Völkerverständigung

Der Schlitzerländer TVK war Teilnehmer und Botschafter der Völkerverständigung auf dem 10. Treffen von 'Pulse of Europe'.

Osthessen-News und Osthessen-Zeitung berichteten über "Pulse Of Europe" wie folgt:

Bericht von Osthessen-Zeitung
 

Tag der Trachten am 14. Mai 2017 im TVK- Heim

Im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags in Schlitz, öffnet auch der Trachten und Volkstanzkreis seine Türen und bietet aus seinem Fundus Trachtenstücke und Trachtenzubehör zum Verkauf an. Wer also noch Trachtenstücke, Hemd- Stoffe, Schürzenstoffe,, Samtbänder, Nisterbänder, Stickgarne etc. benötigt sollte es nicht verpassen im Vereinsheim in der Schulstraße ( oberhalb des Dieffenbachkindergartens in Schlitz) zwischen 11:00 Uhr und 18:00 Uhr vorbeizuschauen. Die Nachwuchsgruppen des TVK werden um 14:00 Uhr und um 15:00 Uhr ihre Tänze zeigen. Kaffee und Kuchen laden ebenfalls zum Verweilen ein. Der Schlitzerländer TVK freut sich auf ihren Besuch.


TVK Maiwanderung 2017

Am Montag, dem 1. Mai waren alle Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner zur traditionellen TVK Maiwanderung eingeladen. Man traf sich um 10.00 Uhr am TVK- Heim. Auf einer familienfreundlichen Strecke ging vom TVK Heim in Schlitz zum Pfordter Grillplatz. Für Pausen unterwegs war bestens gesorgt und auch das Grillen an der Dorfscherrn in Pfordt, das in den bewährten Händen von Grillmeister Gerd Nuhn lag, klappte reibungslos. An dieser Stelle ein ganz besonders herzliches Dankeschön an die Organisatoren!!!! Es war wie immer perfekt.


TVK Kinderfasching am 19. Februar in Pfordt

Der Schlitzerländer Trachten und Volkstanzkreis besteht in diesem Jahr 90 Jahre.

Mit einer Zeitreise durch die letzten 9 Jahrzehnte beginnen die Jubiläumsveranstaltungen des 90. Geburtsjahres am TVKappenabend.

Am Sonntag, den 19. Januar 2017 laden wir aufgrund unseres Geburtstages erstmals auch alle kleinen Narren zum TVKinderfasching ab 14:01 Uhr in die Pfordter Dorfschern ein.

Ein buntes Programm mit Tänzen, Spielen und Minidisco versprechen beste Stimmung, Gaudi und Spaß. Die schönsten Kostüme werden  von einer Jury prämiert und mit Preisen ausgezeichnet.

Auf Euren Besuch freut sich der Schlitzerländer  TVK

Buntes Treiben am 1. Käppchennachmittag des Schlitzerländer TVK's

Am 1. Käppchennachmittag des Schlitzerländer TVK’s herrschte ausgelassene Stimmung und buntes Treiben in der Pfordter Dorfschern.

Die Organisatoren staunten nicht schlecht wie vielfältig und bunt die Kostümauswahl der Kinder war. Von klassischen Kostümen wie Cowboy und Prinzessin, bis zu Clowns und Zauberer, Zwerge und Hexen, bis hin zu Polizisten, Feuerwehrmännern und Baumeistern waren auch zahlreiche Tier- und Fantasiekostüme die Favoriten der Kinder.

Zu Beginn des Käppchennachmittags begrüßten August Wildner und Alina Eckart die Narrenschar und sie führten durch das kurzweilige Programm. So gaben gleich zwei Tanzgruppen aus Hutzdorf ihr Stelldichein. Die etwas älteren Hutzdorfer Kids die „Bad Girls“ standen unter der Leitung von Andreas Feick und Uwe Höbner. Die jüngsten Hutzdorfer Karnevalisten, die sich die „Bibi und Tina Gang“ nannten, standen unter der Leitung von Andrea Petter. Gleich 18 Kids zeigten hier eindrucksvoll den Tanz Jungs gegen Mädchen! Die Nachwuchskünstler der TVK Jugendgruppe zeigten drei kurzweilige Sketchbeiträge. Ein Sketch von Didi Hallervorden „Palim Palim“ demonstrierte  eindrucksvoll wie man Langeweile im Gefängnis überbrücken kann. Die beiden Sketche „Männer WC“ und „Polizeikontrolle“ verdeutlichten die Folgen von zu hohem Alkoholkonsum.   Die Garde des Schlitzerländer TVK‘s durfte natürlich nicht fehlen. Mit ihrem Gardetanz brachten sie Schwung in die Narrhalla. Mit Spielen, Polonaise, Minidisco und Kostümprämierung klang der Nachmittag aus.

Für die Jury war es wirklich schwer von ca. 100 toll kostümierten Kindern die drei schönsten auszusuchen. So entschied man sich letztendlich für eine „klassische“ Zauberin, für ein „Phantasiekostüm“ und ein „Tierkostüm“. Alle drei Gewinner erhielten je einen Gutschein vom Spieleratz! Gegen 17 Uhr endete das bunte Treiben des 1. Käppchennachmittags.

Der Schlitzerländer TVK bedankt sich bei den vielen Helfern und Helferinnen recht herzlich.


TVKappenabend am 18. Februar 2017

Am Samstag, den 18. Februar 2017, veranstaltet der Schlitzerländer Trachten und Volkstanzkreis den 9. Kappenabend in der „Pfordter Dorfschern“.

Die Veranstaltung beginnt um 19:31 Uhr. Karten können ab sofort im Vorverkauf bei Gerd Nuhn, Im Städtenfeld 10, in Pfordt, Tel: 06642- 5626. zum Preis von 9,-€ erworben werden. 

In diesem Jahr werden mit dem Erwerb der Eintrittskarte wieder feste Sitzplätze bzw. Tischnummern vergeben, so dass am Veranstaltungsabend ein längeres Anstehen, um die besten Plätze zu erlangen, entfällt. Einlass ist ab 18:49 Uhr.

Im Jubiläumsjahr des TVK’s der in 2017 den 90. Geburtstag feiern wird, dreht sich am Kappenabend alles um die letzten 9 Jahrzehnte. In einer „Zeitreise“ wird der Schlitzerländer TVK erneut zeigen, dass er ein Verein mit vielen Gesichtern ist und nicht nur Volkstanz zum Vereinsleben gehört, denn natürlich lassen es sich die „Narren und Närrinnen auch in diesem Jahr nicht nehmen wieder mit den unterschiedlichsten Programmbeiträgen für kurzweilige Unterhaltung und gute Stimmung zu sorgen.


90 Jahre TVK - Mit einer Zeitreise durch die letzten 9 Jahrzehnte am TVKappenabend

Auch im 9 Jahr gelang es den Organisatoren und Mitwirkenden den TVKappenabend erneut zu einer absolut gelungenen Karnevalssitzung zu machen.

Das abwechslungsreiche und kurzweilige Programm lies keine Langeweile aufkommen. Das Technikteam und Bühnenteam waren aufeinander eingespielt. Auf- und Abbau funktionierten hervorragend und auf alle war verlass!

Auch auf das Publikum, denn in Pfordt macht es den Büttenrednern Spaß aufzutreten. Hier hört das Publikum zu!

Dank an Publikum

Deshalb möchten die Mitwirkenden sich an erster Stelle einmal bei dem tollen und aufmerksamen Publikum bedanken!  Denn es ist nicht selbstverständlich, dass nach 3 ½ Stunden Programm auch die letzten Redebeiträge und Sketchvorführungen noch die volle Aufmerksamkeit des Publikums genießen.

Herzlichen Dank!

20 Jahre: Bauer aus Pfordt/ Reinhold Horn

Am Kappenabend drehte sich anlässlich des 90. Jubiläums des Schlitzerländer TVK’s   alles um eine  Zeitreise in die letzten 9 Jahrzehnte. Die 20 Jahre läutete der Bauer aus Pfordt, ( Reinhold Horn ) ein. Mit seinem Mundartvortrag über sich selbst und seine Katherie erntete er gleich zu Beginn „Standing Ovation“ des Publikums. Das muss erst mal jemand nachmachen. Einfach Spitze!

50 Jahre: Spielcasino und Petticoats/ Rimbacher Kirmesburschen

Den Flair der 50 Jahre, die Zeiten des Petticoats, des Rock´n Rolls und der Spielcasinos mit  klirrenden Spielautomaten und Spielkarten vermittelten tänzerisch die Kirmesburschen und Mädchen aus Rimbach.

30 Jahre: Al Capone und die Mafia/ TVK- Jugendgruppe

Die 30 er Jahre  versetzten die Zuschauer in das berühmteste Gefängnis der Welt, nach Alcatraz  zum Insassen  Al Capone. Luisa und Luis Otterbein von der TVK Jugendgruppe demonstrierten gekonnt wie Langeweile im Knast überbrückt werden kann.

70 Jahre + 2016: Erfindung des Hörgerätes und Kontaktlinsen

Die Erfindung des Hörgerätes und der Kontaktlinsen, in den 70 Jahren eine Revolution. Der Kauf eines Hörgerätes in 2016, hingegen eher ein schwieriges Unterfangen. Eindrucksvoll zeigten Victoria Lochner, Leo Otterbein sowie  Peter Blank und Simon Schlosser, was man im Optikerladen in der Ringmauer in Schlitz beim Kauf eines Hörgerätes  so alles erleben kann. Einfach köstlich!

30, 40, 50, 60 und 70er und 2016: Zeithopping / TVK Chor

Eine musikalische Zeitreise durch die 30, 40, 50, 60 und 70er und der letzten Jahre präsentierten, die Sänger und Sängerinnen des TVK-Chores!

Paulchen Panther eine Fernsehfigur aus den 70er Jahren diente  herrlich- komisch als Kostümvorlage. Mit einem musikalischen Querschnitt durch 7 Jahrzehnte, mit Liedern von Hans Albers über Freddy Quinn, Simon und Garfunkel bis hin zu Katja Ebstein, den Gebrüdern Blattschuss und Andreas Burani, gelang es dem TVK Chor die Themen der Lärmbelästigung in Schlitz und Pfordt und der damit verbundenen Beschwerden der Anlieger, den Kauf der Burgen in Schlitz durch Wendt und Karn, die Schließung der KFF in Fulda, sowie des Holzwerkes Pfeiffer, die Geschwindigkeitsbegrenzung im Grund, die Hochzeit des Stadtoberhauptes und die Expansion der Lampenwelt, sowie Walters Wurstbude und die internationalen Wahlen humorvoll auf die Schippe zu nehmen.

40 Jahre: Varieté Theater: Gardetanz  der Garde Großenbach

Im Anschluss führte die Zeitreise in das Gründungsjahr des LIDOs, des berühmtesten Pariser Varieté Theater nach 1946. Die Gardemädchen aus Großenbach erinnerten an die spektakulären Bühnenshows dieser Zeit.

Zeitreise nach Frankfurt

Ein echter Frankfurter, der vor 40 Jahren von Frankfurt nach Schlitz reiste und hier seine Heimat fand, entführte die Zuschauer am Kappenabend auf eine Zeit-Reise von Schlitz nach Frankfurt.

Was ihm in der Großstadt  alles widerfahren war, berichtete er auf originelle Weise. Eine Büttenrede, mitten aus dem Leben! Norbert Schäfer, ein Garant für Qualität!

80 Jahre: Phobien einer Party/ TVK Jugendgruppe

Mit dem Sketch „Phobien auf einer Party“ fanden sich die Zuschauer optisch in den 80 Jahren wieder. Zu Zeiten als man grelle Neonfarben und leuchtendes Pink trugen. Phobien auf einer Party, ein Sketch der zwar mit wenig Text auskam, aber von den Schauspielern ( Victoria Lochner, Agnes Wildner, Luisa Otterbein Konstantin Lochner und L. Otterbein)  höchste Konzentration erforderte, zeigte die ganze Bandbreite der Komik und parodierte die Gesprächskreise und Diskussionsrunden fragwürdiger Selbsthilfegruppen.

Zeitreisende Anke Schlosser nutzte die Gelegenheit um auf ihre Krokodilphobie aufmerksam zu machen und mit der neusten Entwicklung des Klimawandels und der Ansiedelung  der Krokodile an Schlitz und Fulda  in Verbindung zu bringen. Man wäre ja neuerdings im Schlitzerland vor diesen Reptilien nun auch nicht mehr sicher, so wurde es erneut Zeit durch das Zeitportal zu schlüpfen und in ein anderes Jahrzehnt zu entschwinden.

Überraschungszeitreise mit den Dorfrockern/ Firwesmusikanten

Doch in welche Zeit solle man denn nur entschlüpfen? Reiseanbieter Olli Weppler empfahl eine Überraschungszeitreise mit musikalischem Highlight der Firwesmusikanten, die in diesem Jahr durch eine Frau verstärkt wurden.

Olli Steinacker als Glöcknerin von Dingolfingen betrat die Narrenbühne. Und die 5 Musiker bewiesen, dass sie auch in ihrem 30 jährigen Jubiläumsjahr noch top-aktuell sind.

Nach dem gelungenen Auftritt der Firwesmusiker , alias der Dorfrocker  

Die letzten 66 Jahre: Ein Rentner blickt zurück: Helmut Zindler

wurde  ein „Rentner“ ( Helmut Zindler ) mit Rollator und integriertem Bierkasten auf die Bühne gebeten. Welche Zeit er für eine Zeitreise empfehlen würde, denn mit 66 Jahren habe er so allerhand Erfahrung und sei doch immer auf der Flucht zwischen Gestern und Morgen.

Früher konnte man mit dem Telefon noch telefonieren und an 6 Tagen der Woche siebenmal Stammtisch abhalten! Tja das waren noch Zeiten.

Auch Helmut Zindler, dem dritten Büttenredner des Abends,  gelang es dem Publikum seine volle Aufmerksamkeit zu entlocken.

70 Jahre: ZDF Schlagerparade/ TVK Garde

Nach dem Aus- und Rückblick des „Rentners“ betrat die TVK-Jugend wieder die Bühne und die Zeitreise entführte nun das Publikum in die Welt der  ZDF Schlagerparade. Mit einem Musikmedley aus den 70 Jahren zeigten die jungen Damen der TVK-Garde was sie tänzerisch können!

2017: Alkohol und seine Folgen/ TVK

Mit den nächsten beiden Programmpunkten führte die Zeitreise wieder in die aktuelle Zeit. Die Nachwuchskünstler der TVK Jugendgruppe zeigten eindrucksvoll welche Folgen ein zu hoher  Alkoholkonsum haben kann.

Konstantin Lochner, Leo Otterbein und Peter Blank, sowie Simon Schlosser zeigten ihre schauspielerischen Talente und ernteten viel Applaus für ihre Darstellung.

Knall, Qualm, Licht aus! Was war passiert, das Zeitportal funktionierte offensichtlich nicht mehr und ein Handwerker musste her. Das um diese Uhrzeit!

2017: Die Interpretation der Zeit aus Sicht der Handwerker/ Jürgen Seng

Doch in Pfordt war das kein Problem. Baumeister Jürgen Seng betrat die Bühne und als 4. Büttenredner im Bunde vermochte auch er die Kunst, das seine humorvolle Rede in Reim Form über die Handwerker und deren eigene Sprache („Sofort, das heißt bei dene später“!!) bestens beim Publikum ankam.

Die Zeitreisenden: Anke Schlosser und Oliver Weppler

Anke, das Reisebüro hat dir nun die komplette Angebotspalette aller zu Verfügung stehender Zeitreisen veranschaulicht. Möchtest du jetzt eine Reise für den TVK buchen?  Tja, diese Worte hatte Anke Schlosser während der Zeitreise schon öfters vom geschäftstüchtigen Reisebüroverkäufer Olli gehört, doch sie konnte sich einfach nicht entscheiden und forderte das Zeitreise-Reisebüro nochmals auf, alle zu Verfügung stehende Reisen im Zeitraffer zu demonstrieren.

Zurück in die Zukunft : TVK Männerballett

Wie wäre es mit einer Reise zurück in die Zukunft??

Immer wieder gerne! Denn jetzt betraten die Männer des TVK’s die Bühne.  Mit ihrer Reise „Zurück in die Zukunft“, die in einer Science Fiction Filmkomödie die Geschichte des Schülers Marty Mac Fly (Christian Horn) und Doc Brown (Michael Schäfer), dem Erfinder der Zeitmaschine erzählte, wirbelten die 10 Jungs des TVK ’Männerballetts in einem unglaublichen Tempo über die Bühne und durch die verschiedenen Jahrzehnte.

Michael Jackson, Flower Power, D.J Bobo, Rock‘n Roll und Petticoats, Charleston, und die moderne Zeit mit High-Tech-T-Shirts hatte die Reise zurück in die Zukunft zu bieten.

Eine gelungene Darstellung und ein niveauvoller Abschluss des insgesamt sehr anspruchsvollen Programms des Kappenabends.

Pünktlich um 23:45 Uhr leiteten die Zeitreisenden Anke und Olli das Finale ein.

Ein Dank an alle Organisatoren, Helfer und Mitwirkende. Ein Dank aber auch wie bereits erwähnt, an ein tolles Publikum.

Audio-Mitschnitte vom Kappenabend

Unter den folgenden Links finden Sie Audio-Mitschnitte der diesjährigen Büttenreden und Musikbeiträge des Kappenabends!

Reinhold Horn - Büttenrede

Norbert Schäfer - Büttenrede

Jürgen Seng - Büttenrede

Helmut Zindler - Büttenrede

Firwesmusikanten - Zeitreise

TVK-Chor

Impressionen vom TVKappenabend!

Im Gefängnis von Alcatraz - Luis und Luisa Otterbein

Der Bauer aus Pfordt - Reinhold Horn

Das Bühnenteam Christian Schmier, Franziska Susemichel, Leonard Schlosser

Büttenredner Jürgen Seng

Die Garde aus Großenbach

Polizeikontrolle - Simon Schlosser

Die Firwesmusikanten

Bürgermeister Schäfer mit Gattin

Die Rimbacher Kirmesburschen

Der TVK Chor als Paulchen Panther

Das TVK Männerballett

Männer WC - Peter Blank, Konstantin Lochner, Leo Otterbein

Die TVK Garde

Büttenredner Helmut Zindler

Büttenredner Norbert Schäfer - Ein Schlitzer, der nach Frankfurt reist

Das TVK Männerballett

Phobien auf einer Party - Konstantin Lochner, Agnes Wildner, Luis und Luisa Otterbein, Victoria Lochner

Michael Schäfer als Doc Brown und Erfinder der Zeitmaschine

Die Erfindung des Hörgeräts - Victoria Lochner und Peter Blank

Die Erfindung des Hörgeräts - Peter Blank und Simon Schlosser

Oliver Weppler und Anke Schlosser führten durch das Programm


Chronik 2016

Der Schlitzerländer Trachten- und Volkstanzkreis war im vergangenen Jahr neben den Übungsabenden/ -nachmittagen 51 Mal im Einsatz.

Aktive und Jugendgruppe waren 2016 insgesamt vier Mal im Ausland. Sie vertraten die Stadt Schlitz und das Schlitzerland auf den Folklorefesten in Ungarn (Bogyiszlo), Holland, Österreich (Klagenfurt), den USA (Milwaukee) und in Deutschland (Hamburg-Finkenwerder sowie Neustadt in Holstein).

Eine Auflistung der Aktivitäten finden Sie nachfolgend zum Downloaden: