Our guests from Germany - Informations

Vierländer Speeldeel, „De Veerlanner“ e.V. von 1964

Die Formation zählt zu den bekanntesten Trachtengruppen Norddeutschlands. Sie gehören zu Hamburg wie die Elbe, der Michel, die Reeperbahn u. St. Pauli. Sie sind aber auch langjährige Freunde des Schlitzerländer Heimat- u. Trachtenfestes und des Schlitzerländer TVK. Seit mehr als 4 Jahrzehnten pflegt man eine wunderbare Freundschaft miteinander. Die Vierländer Speeldeel wurde 1964 gegründet. Vierländer heißen sie, weil sie aus Vierlanden kommen, im Südosten Hamburgs, zwischen Bergedorf und Elbe gelegen. Als Speeldeel, zu hochdeutsch Spieldiele, bezeichnet man im Norddeutschen Laientheatergruppen, die niederdeutsche Theaterstücke aufführen und/oder norddeutsches Brauchtum pflegen. Die Vierländer Speeldeel ist mit ihren Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen ein fester Bestandteil des Vierländer Kulturlebens geworden. Die Gruppe umfasst insgesamt ca. 80 Mitglieder. Nun zur Tracht: Falls Sie jetzt denken, dass Ihnen die Tracht der Mädchen bzw. Frauen irgendwie bekannt vorkommt, Sie aber nicht wissen woher, dann sage ich nur "RAMA"… Die um 1750 entstandene Original Vierländer Tracht wurde bis ins 20. Jahrhundert hinein noch im Alltag getragen. Teile der Tracht, die die Vierländer Speeldeel heute trägt, sind bis zu 160 Jahre alt. Auffälligstes Merkmal der Frauentracht ist die Haube mit der schwarzen gestreiften Nackenschleife, "Krey" bzw. "Krähe" genannt und der flache Strohhut. Bei der einfacheren Männertracht ist es die mit einer Vielzahl von Silberknöpfen besetzte Weste und der auffällige Zylinder als Kopfbedeckung.

Unsere Gäste aus Deutschland - Bild